December 16, 2018

June 6, 2018

April 17, 2018

March 21, 2018

February 22, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Alle Jahre wieder

December 16, 2018

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

Besuch im Proberaum

February 22, 2018

Hallo liebe New Hornets Fans,

 

gestern hatte ich die Ehre, bei den New Hornets im Proberaum zu Gast zu sein. Von diesem kleinen, coolen Erlebnis will ich Euch kurz berichten.

 

Der Proberaum im fernsten, östlichsten Teil Leipzigs ist sehr klein und gemütlich eingerichtet, mit heimeliger Lichterkette und Omas Schafsfell an der Wand. Mir persönlich ists ein bisschen zu dunkel, da kein Tageslicht hereinfällt, aber die Jungs sagen, das muss wegen der Schalldämmung so sein und außerdem würden sie diese Muschebubu-Stimmung mögen. Nagut...

Die Hälfte des Raumes besteht aus Schlagzeug. Und wenn man als vierte Person dabei sein möchte, muss eine Pobacke auf dem Gang bleiben.

 

Ich habe spaßenshalber selbst ein bisschen eingesungen. Meiner Unsicherheit entgegnend meinten die Hornissen dann mit sehr viel Einfühlungsvermögen, dass auch sie nicht perfekt seien. Anfänglich kannten sie wohl auch dieses Problem, dem ich nun gegenüber stand: Wenn man das erste Mal gegen eine energische (und dazu noch richtig gute!) Band ansingt, dann kann es passieren, dass man plötzlich seine eigene Stimme und Tonlage gar nicht wiedererkennt. Sie nahmen mir ein bisschen von meiner Aufregung und beim nächsten Versuch klang es schon viel besser! ;-)

 

Tja, und dann hatte ich noch die Gelegenheit, den Jungs eine Weile aufs Handwerk zu schauen. Und das war wirklich sehr spannend und unterhaltsam. So konnte ich erleben, wie aus einem bekannten Musikstück plötzlich verschiedene Varianten entstehen, mal mit anderen Rhythmen (etwa von Heavy Metal oder Hard Rock bis hin zu Samba und Bossa) und dann „reharmonisiert“ (jaja, hab auch was dazu gelernt!) mit neuen Akkorden und Melodien. Mit Musiktheorie kenne ich mich nicht aus, aber ich kann hören und habe Rhythmusgefühl. Daher wage ich zu behaupten – das war der Hammer! Wie schnell die New Hornets sich doch immer wieder neu aufeinander einstellen und sofort los grooven! Und dabei basteln und kreieren sie ganz fair und gleichberechtigt an neuen Ideen herum.

 

Ist ein neuer Geistesblitz einmal formuliert, dann sind die Jungs nicht zu bremsen: Rustams Füße zappeln in einer rasanten Geschwindigkeit vor der Basstrommel herum, und was die Schlagstöcke oberhalb produzieren, reißt einen einfach vom Stuhl hoch. Sebastian lässt die Finger über die Gitarre sausen, dass es mich gewundert hat, dass diese nicht bluten, und freut sich dabei wie ein Kind, dem die Mutter ein Stück Schokolade angedroht hat. Peter hat orgiastische Ergüsse an Orgel und Klavier. Jede Hand tanzt einen anderen Tanz. Ich frage mich immer, wie die beiden Gehirnhälften dabei miteinander kooperieren. Außerdem ist Peter immer ganz darüber entzückt, dass die Jungs in ihrem kleinen Raum immer gleich die Möglichkeit haben, ihre Kreationen aufzunehmen. Danach lauschen sie diesen Aufnahmen und achten dabei auf jedes kleine verbesserungswürdige Teilchen. Oder man hört einen Aufschrei wie: „Oh, das war geil!“

Und ja, das war es!!! Ich wünsche den New Hornets von ganzem Herzen noch viel Erfolg und Freude bei ihrer Arbeit!

 

Eure Lissy

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!
Please reload

Schlagwörter